Skip to content

PMI Zertifizierung

Die drei Buchstaben PMI stehen als Abkürzung für Projekt Management Institute. Diese Organisation vergibt den Titel Project Management Professional. Bei diesem Titel handelt es sich um die wichtigste Zertifizierung des PMI. Insgesamt haben Sie die Auswahl aus fünf verschiedenen Zertifizierungen.

Der folgende Beitrag informiert Sie darüber, was PMI ist und welche Zertifizierung für Sie perfekt geeignet ist sowie über den Ablauf und verschiedene Wege.

Was ist PMI?

Das Projekt Management Institute (PMI) ist ein im Bereich Projektmanagement weltweit agierender Verband. Gegründet wurde das PMI 1969 in der Umgebung von Philadelphia (USA). Aktuell besitzt das PMI mehr als eine halbe Million Mitglieder. 750.000 Menschen weltweit haben ein Zertifikat erworben. Der Verband ist in 200 Ländern tätig, 60 Prozent aller Mitglieder stammen aus den USA.

PMI-Center in Deutschland

Hierzulande betreibt das PMI Chapter an folgenden Standorten:

  • Frankfurt am Main
  • Köln
  • Berlin
  • München

Der Verein PMI Chapter Germany wurde am Standort in Berlin-Charlottenburg im September 2019 gegründet. Vorgesehen ist, das alle Mitglieder der vier Chapter entweder durch Erteilung einer Online-Zustimmung oder automatisch in das Chapter in Berlin wechseln.

Ziele des Wechsels zum Chapter in Berlin-Charlottenburg

Durch den Wechsel aller Mitglieder zum Chapter in Berlin Charlottenburg sollen folgende Ziele erreicht werden:

  • Ausbau der bestehenden Communities of Practice
  • höhere Identifikation der Vereinsmitglieder mit dem Chapter
  • Schaffung einer zentralen Anlaufstelle
  • Optimierung des angebotenen Service
  • Auflösung mehrfacher Strukturen

Bekannte und relevante PMI-Zertifikate

Durch das Anbieten verschiedener Zertifizierungen versucht das Project Management Institute, in einer zukünftig kontinuierlich mehr projektorientierten Berufswelt, die Professionalität im Bereich Projektmanagement zu erhöhen. Die bekanntesten, wichtigsten Zertifikate sind:

  • PgMP (Program Management Professional)
  • PMP (Project Management Professional)
  • CAPM (Certified Associate in Project Management)

Ebenfalls bekannt – der PMI PMBOK Guide

Die Abkürzung PMBOK steht für Project Management Body of Knowledge. Bei dem Guide handelt es sich um einen Leitfaden zur Planung und Umsetzung von Projekten. Der Guide wird turnusmäßig alle 4 Jahre in einer Form überarbeitet. Deshalb muss auch der Inhalt von jedem Zertifikat und jedem Seminar angepasst werden.

Ergänzend wurden vom Verband Standards für die Bereiche Projekt-Portfoliomanagement und Programmmanagement ausgearbeitet, um alle relevanten Bereiche im Segment Projektmanagement abzudecken.

Welches ist für Sie als Projektleiter das wichtigste Zertifikat?

Das PMP Zertifikat ist seit mehr als vier Jahrzehnten eine klassische Qualifizierung im Bereich Projektmanagement. Zum Start Ihrer Karriere als Projektleiter hat sich das PMP/PMI Zertifikat bewährt.

Vorteile, die Ihnen der Erwerb von einem PMI Zertifikat bietet

Flexibilität

Ein PMI Zertifikat steht für Flexibilität und Standardisierung. Gefördert werden sowohl die Standardisierung von Begriffen als auch von Prozessen. Es schafft die Voraussetzungen, dass auch gemischte Projektteams mit Mitarbeitern aus verschiedenen Bereichen eine gemeinsame Lösung finden.

Internationalität

Internationale beziehungsweise globale Projekte sind immer häufiger Standard. Der Nutzen einer einheitlichen Herangehensweise und einheitlicher Begriffe ist, dass sich sogenannte Reibungsverluste vermeiden lassen.

Stets auf dem laufenden Stand sein

Als PMP Projektmanager sind Sie über aktuelle Entwicklungen stets auf dem Laufenden. Garanten dafür sind die detaillierten Regelungen im Bereich PMP(R)-Rezertifizierung und die Verordnung zur PMI Zertifikat Prüfung. Seit Gründung hat der Verband die Entwicklungen im Sektor Projektmanagement verfolgt und die Prüfung der Zertifizierung entsprechend angepasst.

Wenn Sie fachliches Know-how besitzen und wissen, wie Sie Probleme meistern, finden Sie mehr Erfüllung in Ihrem Job als Projektleiter. Durch intensive Vorbereitung auf die Prüfung zum PMI-Zertifikat erweitern Sie Ihre bisherigen Kompetenzen mehrfach, indem Sie mit Kollegen diskutieren und sich mit ihnen austauschen. Sie finden online weltweit einen geeigneten Gesprächspartner, wenn Sie die Kommunikation suchen.

Sie erzielen ein höheres Einkommen

Ihre PMI Zertifizierung bescheinigt Ihnen umfangreiches Know-how im Bereich Projektmanagement. Damit Sie überhaupt zur Prüfung zugelassen werden, müssen Sie gewisse Voraussetzungen erfüllen und über praktische Erfahrung verfügen. Sie können ein höheres Einkommen erzielen, sodass sich die Kosten für die berufliche Qualifizierung amortisieren.

Egal, ob in München, Hamburg, Köln oder an einem beliebigen anderen Ort: Arbeitgeber kennen und schätzen das PMP-Zertifikat. Für Sie als Projektmanager dient Ihr Zertifikat als Hebel für Ihre künftige Karriere.

In den meisten Unternehmen ist es in der heutigen Zeit Voraussetzung, dass Sie als künftiger Projektleiter eine spezifische Qualifikation und praktische Erfahrung im Bereich Projektmanagement auf einem bestimmten Level nachweisen müssen.

Wege zum PMI Zertifikat

Es gibt zwei verschiedene Wege, dass Sie das PMI Zertifikat erwerben.

Abgeschlossene Berufsausbildung oder Fachabitur

Als weitere Voraussetzungen sind bei dieser Variante mindestens fuenf Jahre praktische Berufserfahrung im Bereich Projektmanagement davon mindestens 7500 Stunden in führender oder leitender Position und mindestens 35 Stunden offizielle Ausbildung in diesem Bereich gefordert.

Fach- oder Hochschuldiplom oder höherer Abschluss

Bei dieser Varianten muesse Sie zusätzlich folgende Voraussetzungen erfüllen: Sie muessen mindestens 36 Monate Erfahrungim Bereich Projektmanagement besitzen und ebenfalls mindestens 4500 Stunden in führender/leitender Position in diesem Bereich Erfahrung gesammelt haben.

Dies bedeutet, dass Sie nur zur Prüfung zugelassen werden, wenn Sie ein erfahrener Projektmanager sind.

Ablauf der PMI-Zertifizierung

Wenn Sie die geforderten Voraussetzungen erfüllen, dürfen Sie sich zur Prüfung anmelden. Die Anmeldung zur Prüfung kann online erfolgen. Ihre Prüfung legen Sie in einem der Pearson VUE Testzentren computergestützt ab. Die Prüfungsdauer beträgt 4 Stunden, dass Ergebnis wird Ihnen anschließend sofort mitgeteilt.

Seminare sind die optimale Vorbereitung für Ihr Examen

Ein Training in München, Hamburg, Berlin, Köln oder Frankfurt am Main ist Ihnen als perfekte Vorbereitung für das PMI-Examen zu empfehlen. Durch Ihre Teilnahme am Trainingsseminar erfüllen Sie gleichzeitig die Voraussetzung, 35 Seminarkontaktstunden nachzuweisen.

Informationen zum Zertifizierungskonzept

Generell werden Ihnen Zertifizierungen auf verschiedenen Leveln angeboten. Das Konzept jeder Zertifizierung ist so gestaltet, dass verschiedene Level aufeinander aufbauen.

Level 1

Das erste Level der PMI-Zertifizierung richtet sich an Sie als Einsteiger. PRINCE2 und IPMA stehen allen offen. Die PMIZertifizierung setzt dagegen, wie bereits erwähnt, eine bestimmte praktische Erfahrung und eine spezifische Ausbildung, zum Beispiel Fachabitur oder eine Ausbildung auf einem höheren Level voraus.

Basislevel

Bei dieser Zertifizierung handelt es sich um ein deutlich reduziertes Basis-Zertifikat. Diese PMI Zertifizierung besitzt ein niedrigeres Level als das Einsteigerlevel.

Ablauf und Kosten für die PMI Zertifizierung

Die Kosten für Ihre angestrebte PMI Zertifizierung werden unter anderem vom ausgewählten Level bestimmt. Für ein onlineBasis-Seminar PMI Zertifizierung müssen Sie Kosten in Höhe von 699 Euro kalkulieren. Ein klassischer Basiskurs ist für 1280 erhältlich. Da die Kosten bei den verschiedenen Anbietern in Köln, Frankfurt am Main, Berlin, Hamburg München variieren, lohnt es sich für Sie, verschiedene Angebot einzuholen. Rabatte werden Auszubildenden, Schülern und Studenten gewährt.

Es lohnt sich für Sie, die Angebote von Veranstaltern in Hamburg mit anderen Seminarangeboten zu vergleichen.

Ablauf der PMI Zertifizierung Prüfung

Anmeldung

Damit Sie zur Prüfung zugelassen werden, müssen Sie nach Ihrer Anmeldung zum Examen einen online Test in einem Testcenter des Unternehmens Pearson Vue ablegen. Die Anmeldung nehmen Sie mittels einer App vor. Nachdem Sie die Bestätigung erhalten haben, dass Sie zum Examen zugelassen sind, können Sie über die App den Termin für Ihr Examen festlegen.

Sowohl für Ihre online Anmeldung als auch für spätere Rückfragen erhalten Sie eine persönliche ID, die Ihrer Prüfungzugeordnet ist.

Kosten für die Prüfung

Die Kosten für das Examen für Nichtmitglieder betragen 465 Euro. Als Mitglied entstehen Ihnen Prüfungskosten von 340 Euro. Weitere Kosten entstehen Ihnen nicht. Eine Mitgliedschaft kostet Sie jährlich 129 Euro plus einmalig 10 Euro Aufnahmegebühr.

Prüfungszulassung erhalten

Bevor Sie Ihren Prüfungstermin online festlegen können, müssen Sie die schriftliche Zulassung zum Examen erhalten haben. Die Informationen in Ihrer Prüfungszulassung müssen Sie sorgfältig überprüfen. Falls Sie fehlerhafte Angaben feststellen, müssen Sie sich an das PMI wenden.

Städte in Deutschland, in denen Sie Ihre Prüfung ablegen können

Hierzulande können Sie Ihr Examen an folgenden Standorten ablegen:

  • München
  • Frankfurt am Main
  • Hamburg
  • Berlin

Unterlagen, die Sie im Testzentrum vorlegen müssen

Verbindliche Voraussetzungen sind, dass Sie zwei Ausweisdokumente, eines davon mit Lichtbild im Testcenter vorlegen. Bei einem dieser Dokumente muss es sich um einen Militär- oder Mitarbeiterausweis, Führerschein, Personalausweis oder Reisepass handeln. Als zweites gültiges Dokument dürfen Sie Ihre unterschriebene Kredit- oder Bankkarte verwenden.

Erscheinen Sie mindestens 30 Minuten vor Prüfungsbeginn

Die Erfahrung hat gezeigt, dass die Anmeldung ungefähr 30 Minuten dauert. Erscheinen Sie deshalb unbedingt rechtzeitig. Kommen Sie zu spät, dürfen Sie Ihr Examen nicht ablegen und müssen eine Gebühr bezahlen, damit Sie erneut zugelassen werden.

Falls Sie Ihren Prüfungstermin absagen oder ändern möchten, müssen Sie dies zwei Tage vor dem Examen-Termin tun.

Ablauf Ihrer Zertifizierung

Nachdem Sie Ihr Examen erfolgreich bestanden haben, besitzt Ihre Zertifizierung drei Jahre lang Gültigkeit. Damit Sie nach Ablauf der 3 Jahre weiterhin den begehrten Titel Projecht Management Professionell führen dürfen, müssen Sie die erforderlichen PDUs (Professionel Development Units) erwerben. Dazu sind verschiedene Aktivitäten nötig.

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Comments (0)